PROJEKT

RYSZARD KOZLOWSKI

Maler

 

1940 in Warschau geboren und dort aufgewachsen, beginnt Ryszard Kozlowski schon sehr früh, künstlerisch zu arbeiten. Nach Auszeichnungen für Prosa und der Veröffentlichung von Lyrikbänden entscheidet er sich Mitte der sechziger Jahre, den beruflichen Schwerpunkt ganz auf die Malerei zu legen.

Unter dem Einfluss amerikanischer Op- und Pop-Art und aufgrund seiner Vorliebe für Comics ist sein Stil zunächst von diesen Richtungen geprägt. Anfang der siebziger Jahre kann der Künstler erstmals in den Westen reisen.

Nach Ausstellungen in Berlin, Amsterdam, Kopenhagen und London bleibt Ryszard Kozlowski 1981 in (West) - Berlin.

In der "Berliner Phase", den achtziger und neunziger Jahren, entstehen seine wichtigsten Werke. Zeitgleich mit den "Neuen Wilden", aber unabhängig vom Zeitgeist entwickelt der Künstler eine eigene Formensprache. Die Personen seiner Bilder: der Großstadtmensch, ein Suchender und ein Getriebener, in einer schrillen Bilderwelt.

www.ryszard-kozlowski.de

WEBSEITE

Startseite

ein Wegweiser

Hauptraum: METROPOLE BERLIN

Hauptraum verschoben

Raum 2: LANDSCHAFT

Raum 3: EROTIK

Raum 6: ZEICHNUNGEN

Ausstellung

Katalog

Pause im Galeriegarten

 

Technik:  Flash, HTML

Release:  2003